visual-top-right-blue
Visual

digitalinform.swiss hat zum Ziel, Sie bei Ihren Digitalisierungs-Projekten bedarfsgerecht zu unterstützen.

Ihre Meinung ist uns wichtig
visual-top-right-white

Zwischenergebnis der bisherigen Antworten

digitalinform.swiss hat zum Ziel, Sie bei Ihren Digitalisierungs-Projekten in der Berufsbildung bedarfsgerecht zu unterstützen. Was halten Sie von der Zielsetzung von digitalinform.swiss?

sehr wenig
sehr viel

Wie stufen Sie Ihre Institution in Sachen Digitalisierung ein?

sehr schwach
sehr stark

Wie stark haben Sie sich persönlich bereits mit der Digitalisierung beschäftigt?

gar nicht
sehr instensiv

In welchen Bereichen sehen Sie Bedarf für Unterstützung?

Aufzeigen von guten Anwendungsbeispielen
Zugänglich machen von wissenschaftlichen Erkenntnissen
Vernetzung mit anderen Institutionen
Persönlicher Erfahrungsaustausch mit Kolleg/-innen
Beratung bei Projektfördergesuchen
Beratung in Projekten
Zur Umfrage
visual-top-right-blue

Mehr Informationen zum Projekt

digitalinform.swiss ist die Bezeichnung der Initiative «Digitaler Wandel in der Berufsbildung» im Rahmen der Projektförderung des Bundes.

Bis zu zehn Prozent seiner Mittel für Berufsbildung setzt der Bund für die Förderung von Entwicklungsprojekten und für die Unterstützung besonderer Leistungen im öffentlichen Interesse ein. Die Verwendung der Mittel ist in Artikel 54 und 55 des Berufsbildungsgesetzes geregelt. Für den gezielten Mitteleinsatz zur Beförderung des digitalen Wandels in der Berufsbildung legt der Bund einen Förderschwerpunkt fest. Er kann so bis zu 60 Prozent der Kosten von Projekten tragen und die Verbundpartner bei Massnahmen in ihren Zuständigkeiten unterstützen.

digitalinform.swiss unterstützt im Rahmen der Projektförderung des Bundes alle Akteure der Berufsbildung bedarfsorientiert, damit diese die Chancen des digitalen Wandels ausschöpfen können.

Der digitale Wandel eröffnet viele Chancen für die Berufsbildung und damit für die Schweizer Wirtschaft, die Gesellschaft und die Individuen. Wer sich die Vorteile zu Nutzen machen kann, hat in Zukunft mehr Erfolg. Mit dem Förderschwerpunkt werden Voraussetzungen geschaffen, um den Akteuren der Berufsbildung die Chancen des digitalen Wandels gleichermassen zugänglich zu machen. Neuartige Vorhaben können einfacher realisiert und bereits erfolgreiche Projekte bei Bedarf verstärkt multipliziert werden.

digitalinform.swiss wird im Rahmen der bestehenden Projektförderstrukturen des Bundes betrieben, ergänzt mit Aktivitäten zum Wissens- und Erfahrungsaustausch unter den Akteuren.

Die Erkenntnisse und Erfahrungen mit dem digitalen Wandel in der Wirtschaft, der Wissenschaft und der Bildung sind zahlreich. Projekte können noch wirkungsvoller verlaufen, wenn vorhandenes Wissen und gemachte Erfahrungen unter den Akteuren ausgetauscht werden. Mit dem Förderschwerpunkt werden die dazu notwendigen Rahmenbedingungen geschaffen. Diese gehen über die rein finanzielle Projektförderung hinaus und umfassen zusätzlich das Sichtbarmachen und Vernetzen von Projekten und Aktivitäten. Das Webportal digitalinform.swiss ist das zentrale Kommunikationsinstrument der Förderinitiative. Es informiert über Projekte, vernetzt Akteure und bietet Zugang zu Kontakten und Beratung.

digitalinform.swiss unterstützt und fördert schwerpunktmässig Projekte in den Aktionsfeldern, die das SBFI im Bericht «Herausforderungen der Digitalisierung für Bildung und Forschung in der Schweiz» definiert hat.

Im Auftrag des Bundesrats hat das SBFI im Bericht «Herausforderungen der Digitalisierung für Bildung und Forschung in der Schweiz» die folgenden vier Aktionsfelder für die Bildung definiert:

  1. Verbesserung der digitalen Kompetenzen in der Schule;
  2. Nutzung der IKT beim Lehren und Lernen;
  3. Rasche Anpassung des Bildungssystems an die Anforderungen des Marktes;

  4. Koordination und Kommunikation in der Bildungszusammenarbeit.

Diese Aktionsfelder fügen sich ein in die Strategie des Bundes «Digitale Schweiz» und geben für den Förderschwerpunkt die Zielrichtung vor.